Allgemein:

Das „STHOKA“ von Thomas Gsell gibt es seit 2015. Der auffällige Name bildet sich aus „Steak House Karlstadt“. Wie der Name schon sagt, kommen hier Steaks auf den Teller. Dazu gibt es diverse Saucen und Dips. Herzstück des mit 38 Sitzplätzen doch eher kleinen Lokals und Thomas‘ ganzer Stolz ist der Lavasteingrill.

 

Lage: 

Das Lokal liegt mitten in der Karlstädter Innenstadt in der Fußgängerzone. Es ist umgeben von anderen Restaurants. Der Marktplatz ist nur wenige Meter entfernt. Und so hört man tagsüber alle zwei Stunden das berühmte Trompetenspiel nach dem Glockenläuten.

 

Preise:

Eine Vorspeise bekommt der Gast mit der Tomatensuppe mit Croutons schon ab 3,80 Euro. Je nach Art und Gewicht bezahlt man für sein Steak zwischen 11,50 Euro und 40,40 Euro. Dazu kann der Gast aus mehreren Beilagen und Dips zum Aufpreis von 1,00 Euro bis 3,90 Euro wählen. Das Lokal bietet außerdem auch noch Burger und andere Hauptspeisen ab 12,90 Euro an. Dessertfans werden hier ab 4,50 Euro fündig. Zur Homepage.

 

Gastgeber:

Thomas Gsell stammt aus Würzburg. Im Alter von 18 Jahren zog er dann nach Karlstadt. Hier machte er seine Ausbildung zum Koch. 2012 folgte die Prüfung zum Küchenmeister. In den darauffolgenden Jahren arbeitete er in verschiedenen Küchen und auch je eine Saison auf Mallorca und einem Kreuzfahrtschiff. 2015 machte er sich schließlich mit dem „STHOKA“ selbstständig.

Kontakt:

STHOKA
Hauptstr. 32
97753 Karlstadt
E-Mail: info@sthoka-karlstadt.de
Internet: www.sthoka-karlstadt.de