Allgemein:

Im „Feriendorf Pulvermaar“ gibt es kein großes Restaurant. Es gibt jedoch einen Imbiss, wo man Speisen wie Kartoffelsalat, Bockwurst, Schnitzel, Frikadellen usw. bekommt. Der Imbiss ist in einem Gasthaus, wo es auch einen kleinen Tante Emma Laden gibt. Ins Auge fällt einem bei der Ankunft an der Schranke sofort die mit sehr vielen Infobroschüren und Flyern ausgestattete Touristeninformation. Der Campingplatz ist mit 4 Hektar sehr groß und ruhig gelegen. Neben den normalen Stellplätzen gibt es Holzbungalows.

Lage:

Das „Feriendorf“ liegt unmittelbar am Kraterrand des Pulvermaares im Herzen der Vulkaneifel. Südöstlich von Daun erstreckt sich das „blaue Auge der Eifel“, welches sich in der Zeit von 8600 bis 8000 vor Christus durch Wasserdampfexplosionen beim Zusammentreffen von Grundwasser und heißem Magma bildete. Der Maarsee ist mit einer Wassertiefe von 72 Metern der tiefste See der Vulkaneifel und nach dem Bodensee und den Voralpenseen sogar der tiefste natürliche See Deutschlands. Aber nicht nur die Maare begeistern in der Vulkaneifel, auch die Natur ist die eine oder andere Wanderung wert.

Preise:

Ein Stellplatz für einen Wohnwagen inclusive zwei Personen kostet hier 7€ die Nacht. Jede weitere Person zahlt zusätzlich einen Euro pro Nacht. Anhänger, zusätzliche PKWs oder Vorzelte werden mit jeweils 1€ die Nacht berechnet. Der Preis für eine Übernachtung im Zelt beträgt je nach Größe des Zeltes 4,50 bis 12 Euro. Die Übernachtung in einem der Holzbungalows kostet je nach Größe 35€ bis 60€.

Gastgeber:

Der Prähistoriker Frank Vetten ist in der Vulkaneifel mehr als Zuhause. Im Jahr 1995 übernahm er das „Feriendorf Pulvermaar“ von seinem Vater und entschied sich somit gegen seine Arbeit als promovierter Archäologe an der Universität. Im Gespräch mit Frank stellt man schnell fest, dass er ein gebildeter Mensch mit akademischen Background ist. Er legt sehr viel Wert auf Genauigkeit und Gerechtigkeit. Seiner damaligen Berufung geht er auch heute noch nach, indem er seinen Gästen Führungen durch die Vulkaneifel anbietet.

Kontakt:

Feriendorf Pulvermaar
Auf der Maarhöhe
Vulkanstraße [o.Nr.]
54558 Gillenfeld
Telefon (Rezeption): 0 65 73 – 287
Mobilruf (Inhaber): 0172 – 88 79 345
info@feriendorf-pulvermaar.de