- Bildquelle: Fotolia © Fotolia

Romantische SMS schreiben: Grundlagen

Kurz und knapp, falsch geschrieben und mit vielen Abkürzungen – so bekommt Mann keine Frau rum. Tipp: Schreiben Sie einer Frau niemals so wie dem besten Kumpel. Abkürzungen, die man erst googeln muss, um sie zu verstehen, sind tabu, denn das sendet die falschen Signale, nämlich: Ich bin nicht bereit mir die Zeit zu nehmen, um die Sätze auszuformulieren. Auch ganz wichtig: richtige Rechtschreibung. Wer die drei berühmten Worte falsch schreibt, wird bestenfalls einen Lacher ernten, nicht aber eine positive Antwort.

Nach dem Date

Im Idealfall fällt es der Dame Ihres Herzens nach einem Date nicht schwer, zu entscheiden: Top oder Flop. Frauen lieben es aber, wenn Männer Gefühle zeigen und nach einem gelungenen Treffen eine romantische SMS schreiben: „War ein schöner Abend, den wir unbedingt schnell wiederholen sollten. Gute Nacht!“ zum Beispiel. Mit dieser Nachricht lehnen Sie sich nicht zu weit aus dem Fenster, machen aber klar, dass Sie ein zweites Date schön fänden. Wann dieses stattfindet, liegt nun an ihr.

Romantische SMS für Verliebte

 

08/15-Sprüche sind schlimmer, als es gleich zu lassen, es geht hier schließlich nicht um einen Flirt per SMS. Verzichten Sie daher auf schwülstig gereimte Nachrichten à la „Jane hat Tarzan, Julia Romeo, und wen habe ich? Ich hoffe bald dich!“, denn das ist für eine SMS zu viel des Guten. Besser: kleine und ehrlich gemeinte Notizen. Rhetorisch perfekt müssen diese nicht sein, Hauptsache sie kommen von Herzen.

Ein „Ich denke an dich. Ich glaube, das ist der Grund, weshalb ich mich grad nicht auf die Arbeit konzentrieren kann“, „Du zauberst mir selbst dann ein Lächeln auf die Lippen, wenn du nicht da bist“ oder „Ich vermisse dein Lachen“ sind persönlich und gefühlvoll – eine SMS, wie sie sich jede Frau wünscht. Jetzt kann Mann nur hoffen, dass sie diese auch erwidert.