Zutaten fürPortionen

6 ELweiche Butter
1 StückIngwer (ca. 4 cm)
1 BundKoriandergrün
80 gVollkornsemmelbrösel
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
4 Seelachsfilets (à ca. 200 g)
1 kgBaby-Blattspinat
1 Zwiebel
400 mlKokosmilch (Dose)
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Insgesamt: 40 Minuten

Fischfilet mit Ingwerkruste und Spinat

Schritt 1: Die Kruste vorbereiten

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Form mit 1 EL Butter einfetten. Ingwer schälen und fein würfeln. Das Koriandergrün abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen. Ingwer und Korianderblätter mit den Semmelbröseln und 3 EL Butter im Blitzhacker fein zerkleinern, leicht salzen und pfeffern.

Schritt 2: Den Fisch garen

Die Fischfilets abbrausen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Filets in die Form legen und mit der Ingwer-Koriandergrün-Mischung bestreichen. Im heißen Ofen (unten) in 13–15 Minuten goldbraun backen.

Schritt 3: Den Spinat zubereiten

Inzwischen den Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einem breiten Topf die übrige Butter erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Kokosmilch angießen, aufkochen und ca. 3 Minuten bei großer Hitze offen einkochen. Den Spinat zugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze in 3–4 Minuten zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 4: Anrichten

Den fertig gegarten Fisch auf dem Spinatgemüse anrichten, nach Geschmack mit Limettenscheiben belegen und servieren.

Guten Appetit!

Hier geht's zum Rezeptclip:

Die beliebtesten Kabel Eins Rezepte