Anzeige
Schritt fĂĽr Schritt Anleitung

Tapete reinigen und ausbessern: So entfernen Sie Risse und Flecken nachhaltig

  • Veröffentlicht: 27.10.2023
  • 10:30 Uhr
Article Image Media
© Maren Winter - adobe.stock

Das Wichtigste in KĂĽrze

  • Kann man Tapeten einfach reinigen?

  • Mit einfachen Hausmitteln Flecken auf der Tapete los werden.

  • DIY-Anleitung: So bessern Schäden an Tapeten richtig aus

Anzeige

Die Tapeten an der Wand müssen über die Jahre so einiges aushalten. Bohrlöcher, Zigarettenrauch, Risse oder kleine Kritzeleien der kreativen Kinder hinterlassen ihre Spuren und die Tapete wird schnell unansehnlich. Um wieder neuen Glanz in Ihre Räume zu bringen, müssen Sie aber nicht gleich zu Sprühflasche und Schaber greifen, um die Tapete zu entfernen. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie Flecken, Schäden und Schmutz selbst von Vlies- und Raufasertapeten entfernen können.

Kann man Tapeten einfach reinigen?

Besonders an den hellen Tapeten werden Verschmutzungen sehr schnell sichtbar. Handabdrücke oder Spritzer von einem heruntergefallenen Saftglas an der Wand wirken unansehnlich. Tapeten aus neuen Materialien wie Vinyl oder Vlies haben von Natur aus eine besondere Beschichtung, sodass sie sich einfach abwischen lassen. Schmutz kann gar nicht erst in das Material eindringen – Sie können einfach mit einem feuchten Tuch über die Tapete wischen und der Fleck ist weg. Flecken auf Raufasertapeten lassen sich schon etwas schwerer entfernen, aber es gibt trotzdem wirkungsvolle Tricks, wie auch diese Wände wieder sauber bekommen können.

Anzeige
Anzeige
Falls gar nichts mehr geht
Tapete entfernen
News

Alte Tapete entfernen: In 6 schnellen Schritten zum Erfolg

Alte Tapete adé: So verleihen Sie Ihrem Zuhause ganz einfach einen frischen Look. Möchten Sie Ihre Wände neu gestalten, wissen aber nicht, wie Sie die alte Tapete unkompliziert entfernen? Mit unseren Tipps, den richtigen Materialien und Werkzeugen wird die Tapetenentfernung zum Kinderspiel.

  • 25.09.2023
  • 17:57 Uhr

Tapeten mit Backpulver und Wasser reinigen

Viele Flecken in der Tapete können mit einem einfachen Hausmittel entfernt werden: Backpulver. Dazu stellen Sie eine zähflüssige Mischung aus Backpulver und Wasser her und streichen diese großzügig auf den Fleck auf. Das Backpulver hat eine reinigende Wirkung – lassen Sie es eine Weile einziehen und nehmen Sie die Mischung dann mit einem Spachtel wieder ab.

Achtung: Ăśberstreichen hilft oft nicht
Vielleicht haben Sie noch etwas von der originalen Wandfarbe ĂĽbrig? Leider schimmern Flecken auch nach dem Ăśberstreichen oftmals durch. AuĂźerdem wirkt die Tapete im Anschluss fleckig, wenn sie nur punktuell ausgebessert wird.

Anzeige

Fettflecken aus der Tapete entfernen

Speckige Ränder entstehen oft um die Lichtschalter herum oder auf der Höhe der Kinderhände, die gerne mal im Vorbeigehen über die Tapete streichen – selbstverständlich erst nachdem Sie Nudeln mit Tomatensoße gegessen haben. Es gibt mittlerweile widerstandsfähige und fleckenabweisende Farben für Tapeten – wenn dieser Hinweis aber zu spät kommt, dann können Sie Fettflecken auch mit Löschpapier und einem Bügeleisen aus der Tapete entfernen. Das funktioniert vor allem bei frischen Flecken. Legen Sie dazu das Löschpapier auf den Fleck, lassen Sie das Bügeleisen heiß werden und streichen Sie dann mit der heißen Fläche über das Löschpapier.

Anzeige

Tipps zur Entfernung anderer Flecken

FĂĽr die verschiedene Arten von Flecken gibt es auch jeweils eigene Hausmittel, mit denen sich diese entfernen lassen.

  • Dunkle Schmutzflecken
    Für die typischen Schmutzflecken an der Tapete gibt es spezielle Schmutzradierer im Drogeriemarkt. Mit diesen Radierern lassen sich diese Flecken meistens ganz einfach entfernen. Bei großflächigen Verschmutzungen können Sie auch Wäschebleiche auf ein Tuch auftragen und den Schmutz damit entfernen.
  • Lösungen bei Kaffeeflecken und Spritzern
    Bei Kaffeespritzern kann ein Klecks Rasierschaum helfen, diese wieder von der Wand zu entfernen. Je schneller Sie reagieren, desto besser. Verteilen Sie den Schaum mit einem Tusch auf den Flecken, lassen Sie ihn ca. 15 Minuten einwirken und nehmen Sie ihn dann wieder mit lauwarmem Wasser ab. Auch die Backpulver-Methode kann helfen.  
  • Rotweinflecken von der Tapete entfernen
    Rotweinflecken auf der Tapete sind der Worst Case – hier helfen daher auch nur scharfe Mittel wie Chlorreiniger oder ein chlorhaltiges Bleichmittel. Dazu füllen Sie in einen Behälter eine kleine Menge Wasser und geben ein wenig Bleichmittel dazu. Die Mischung tupfen Sie vorsichtig auf die Flecken – testen Sie die Mischung vorab am besten an einer unauffälligen Stelle.
Anzeige

DIY-Anleitung: So bessern Schäden an Tapeten richtig aus

Sie verrücken mal schnell ein Möbelstück oder die Katze hat ihre fünf Minuten und schon ist es passiert: Die Tapete ist an dieser Stelle abgeplatzt und hat unschöne Kratzer bekommen. Auch Bohrlöcher, kleine Risse und andere Beschädigungen sind ärgerlich – aber noch lange kein Grund dafür, neu zu tapezieren. Mit den nachfolgenden Tipps gelingt es Ihnen ganz einfach, die Tapete zu reparieren.

So bessern Sie kleine Risse und Löcher in der Raufasertapete aus

Kleine Schäden lassen sich bei der Raufasertapete mit spezieller Spachtelmasse reparieren. Die Reparatursets gibt es in jedem Baumarkt für etwa 5 bis 10 Euro zu kaufen. Die Masse tragen Sie mit einem Spachtel oder dem Finger auf die betroffenen Stellen auf. Lassen Sie das Ganze trocknen und entfernen Sie die Reste dann mit einem Spachtel. Im besten Fall ist jetzt nichts mehr von den Schäden zu sehen.

Größere Schäden an der Tapete ausbessern: Schritt-für-Schritt

Mit der sogenannten Doppelschnitt-Technik können Sie auch größere Schadstellen an der Tapete ganz einfach ausbessern. Dabei schneiden Sie die kaputte Stelle einfach sauber heraus und ersetzen sie gegen ein neues Stück der gleichen Tapete. Dazu brauchen Sie einen Tapetenrest, den Sie hoffentlich noch im Keller oder auf dem Dachboden aufbewahrt haben.

So gehen Sie bei der Reparatur vor:

  1. Schritt: Schadstelle ausschneiden
    Im ersten Schritt schneiden Sie die beschädigte Stelle mit einem Cuttermesser rechteckig aus. Dazu befeuchten Sie die Stelle mit etwas Wasser, damit sie sich besser lösen kann. Vliestapeten können Sie in den meisten Fällen auch trocken abziehen.
  2. Schritt: Klebereste entfernen
    Wenn Sie das beschädigte TapetenstĂĽck von der Wand gelöst haben. kratzen Sie im Anschluss auch die Klebereste ab. Die Stelle muss im Anschluss sauber, trocken und fettfrei sein.  
  3. Schritt: ErsatzstĂĽck herstellen
    Nehmen Sie nun mit einem Lineal die Maße des ausgeschnittenen Tapetenstücks und übertragen Sie diese auf die Ersatztapete. Schneiden Sie das Stück im Anschluss mit der Schere oder dem Cuttermesser aus – allerdings etwas großzügiger, sodass an allen Seiten noch 3 bis 4 cm überstehen.
  4. Schritt: Kleister anmischen
    Mischen Sie jetzt etwas Tapetenkleister an und tragen Sie die Mischung mit einem Pinsel auf das ErsatzstĂĽck auf. DrĂĽcken Sie das TapetenstĂĽck im Anschluss so auf die ausgeschnittene Stelle, dass es an allen Enden etwas ĂĽberlappt.  
  5. Schritt: Doppelnaht ausschneiden
    Das Cuttermesser setzen Sie genau an dieser Doppelnaht an und durchtrennen sie mit einem Schnitt. Es entsteht ein exakt passender Ausschnitt.  
  6. Schritt: Ăśberstand abziehen
    Im letzten Schritt ziehen Sie den Ăśberstand sauber ab und entfernen alle ĂĽberstehenden Reste. DrĂĽcken Sie den Flicken fest an und freuen Sie sich ĂĽber das Ergebnis.

Sollte die Tapete Muster oder Strukturen haben, dann achten Sie darauf, dass das ErsatzstĂĽck StoĂź an StoĂź liegt.

Mehr News und Videos
Smart Home: Das sind die Basics
News

Komfort, Sicherheit und Energiesparen: Das sind die Smart Home Basics

  • 29.11.2023
  • 15:50 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group