VornameRuss
NachnameMeyer
Alter97
Geburtstag21.03.1922
GeburtsortOakland CA
Todesdatum18.09.2004
TodesortHollywood CA
Geschlechtmännlich

kabel eins Starporträt

Russ Meyer: Vom Journalisten zum Porno-Gott

Als Sohn eines deutschstämmigen Polizisten wird Russ Meyer am 21. März 1922 im kalifornischen Oakland geboren. Seine große Leidenschaft für bewegte Bilder entdeckt der Kreativkopf schon im Alter von 15, als er beginnt, eigene kurze Heimvideos zu drehen. Das Gespür, magische Momente zu erfassen und auf Polaroid oder Zelluloid festzuhalten, perfektioniert Russ Meyer bei seiner Arbeit als Fotograf für das "Playboy"-Magazin – das ist für ihn das Eintrittstor in die Welt der Erotik.

Meyer gründet 1958 mit seiner damaligen Frau Eve eine eigene Produktionsfirma. Ein Jahr später gelingt ihm mit dem "Nudie" (Nacktfilm) "Der unmoralische Mr. Teas" der Durchbruch in der Porno-Szene.

Heute gilt Russ Meyer als Wegbereiter des Sexploitation-Genres. Allein drei seiner Filme wurden in die Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York aufgenommen. Quentin Tarantino erwies Meyer und besonders dessen Film "Faster Pussycat! Kill! Kill!" (Die Satansweiber von Tittfield) in der B-Movie-Hommage "Death Proof" seine Referenz.

Zitate

"Ich bin ein Serien-Bigamist" (Quelle: ImdB)

"Nichts ist obszön, solange es im Namen des schlechten Geschmacks geschieht." (Quelle: ImdB)