Anzeige
Kultauto aus den 60ern

Volvo P1800

Article Image Media
© Volvo Car Corporation

ab 1961

Anzeige
Der P1800 war der zweite Versuch von Volvo, in den Sportwagenmarkt einzusteigen. Von seinem Vorgängermodell P1900 wurden statt der gplanten 300 nur 67 Stück gebaut - unter anderem, weil die Produktion zu teuer und die Verarbeitung einfach zu schlecht waren.

Der P1800 dagegen war erfolgreicher: Zwischen den Jahren 1961 bis 1972 wurden vier verschiedene Versionen gebaut, alle zusammen erreichten eine Stückzahl von knapp 39.500 Wagen

Das Design des P1800 stammte von Pelle Petterson, dem schwedischen Segelsportler, Segelboot-Konstrukteur und Industriedesigner. Die erste Version war mit einem 1,8-Liter-Vergasermotor mit 90 PS ausgestatt., produziert wurden die Wagen in Großbritannien. Da es aber Qualitätsprobleme bei der Montage und der Lackierung gab, wurde die Produktion nach Schweden verlegt, der P1800 bekam ein S in den Namen und mehr Motorenleistung. 1968 wurde der P1800 S mit einem komplett neuen Motor versehen. Ein Jahr später allerdings wurde das Modell durch den P1800 E ersetzt, der erstmals eine Einspritzanlage besaß.

Große Bekanntheit erlangte der Wagen als Fahrzeug von Roger Moore in der Fernsehserie Simon Templar.

Rekordhalter

Ein Volvo P1800 S hält derzeit den Kilometerrekord für PKW: Das Fahrzeug wurde im Juli 1966 in den USA zugelassen und fuhr bisher mit seinem Erstbesitzer 4,67 Millionen Kilometer (Stand Juli 2011) - ohne außergewöhnliche Reparaturen an Motor, Getriebe und Achsen (Originalbauteile).

Volvo P1800

Baujahr: 1961 bis 1972
Hubraum: 1780 bis 1986 cm3
Leistung: 90 bis 124 PS
Vmax: 170 bis 190 km/h

Mehr Informationen
Putzhilfe Yuni sattelt um und will für Truckerbabe Julia LKW fahren

Putzhilfe Yuni sattelt um und will für Truckerbabe Julia LKW fahren

  • Video
  • 31:00 Min
  • Ab 6

© 2024 Seven.One Entertainment Group