Anzeige
mehr süsse im kaffee dank salz

Salz statt Zucker im Kaffee - das steckt dahinter

  • Aktualisiert: 13.04.2023
  • 13:57 Uhr
  • Abenteuer-Leben-Redaktion
Um das Getränk Kaffee ranken sich viele Mythen.
Um das Getränk Kaffee ranken sich viele Mythen.© dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Salz im Kaffee hat zwei praktische Wirkungen: Er schmeckt weniger bitter und betont die natürliche Note des beliebten Heißgetränks.

  • Wer auf Abwechslung steht, kann auch die folgenden ungewöhnlichen Zutaten für Kaffee ausprobieren: Auch Butter, Kokosöl oder Ingwer für einen gesünderen und besseren Kaffee zum Frühstück.

Anzeige

Wenn dein Kaffee zu bitter schmeckt, könnte eine Prise Salz Abhilfe schaffen! Salz kann den sauren und bitteren Geschmack mildern. Neben Salz können auch Ingwer und Kurkuma einen einzigartigen Einfluss auf das Geschmackserlebnis haben. Wir erklären dir gerne, was es damit auf sich hat. Probier es einfach selbst aus!

Salz: ein wirksamer Geschmacksverstärker

Eine kleine Prise Salz im Kaffee kann auf zweifache Weise wirken: Es hebt einerseits die Aromen der gemahlenen Bohne hervor und hilft andererseits, Bitterstoffe und Säuren zu neutralisieren.

Wichtig zu wissen dabei ist: Eine solche Menge Salz beeinträchtigt den Geschmack des Kaffees nicht. Das sagt die Ernährungsexpertin Birthe Wulf, auf die sich Edeka in einer Pressemitteilung beruft. 

Anzeige
Anzeige
Kaffeemaschinen im Vergleich
Siebträger
Artikel

Welche Kaffeemaschine ist die Beste? Der große Vergleich!

Wir haben die einzelnen Kaffeemaschinen miteinander verglichen und zeigen die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle auf!

  • 07.12.2018
  • 17:07 Uhr

Wirkt dem bitteren Geschmack entgegen 

Um diese Qualitäten der Salzkristalle zu nutzen, kann man entweder eine Prise Salz in die fertig gebrühte Tasse geben oder gleich zu Beginn etwas Salz in das Kaffeepulver mischen. Ähnlich wie beim Essen kann Salz Bitterkeit und Säure im Kaffee reduzieren und andere Aromen hervorheben, ohne selbst im Vordergrund zu stehen.

Anzeige

Woher stammt diese Idee?

Die Idee, Salz in Kaffee zu geben,  ist übrigens nicht neu. Sie stammt aus wissenschaftlichen Untersuchungen zur Wirkung von Salz auf Bitterstoffe. Diese Methode wird in der indischen und türkischen Küche verwendet, um die Bittermelone genießbar zu machen. Es beeinflusst jedoch nicht das Kaffeearoma und die Wirkung des Koffeins.

Wie billig geht's? Filterkaffeemaschine

Wie billig geht's? Filterkaffeemaschine

Der morgentliche Kaffee ist für viele ein absolutes Muss. Und da der Filterkaffee langsam ein Comeback feiert, testet Abenteuer Leben heute Filterkaffeemaschinen mit eingebauter Kaffeemühle. § Preisklassen werden getestet: Günstig, Mittelklasse und Teuer.

  • Video
  • 12:06 Min
  • Ab 6
Anzeige

Probiere es auch mal mit Butter oder Kardamom 

Es gibt viele weitere teils ungewöhnliche Zutaten, die man in einen Kaffee geben kann, um dessen Geschmack zu variieren. Einige davon sind:

  • Butter: Ein Schuss Butter in Kaffee ergibt einen cremigen, nussigen Geschmack. Diese Methode wird oft als "Bulletproof Coffee" bezeichnet und ist bei Anhängern von Low-Carb-Diäten beliebt.
  • Gewürze: Zimt, Kardamom und Muskatnuss können dem Kaffee ein köstliches Aroma verleihen.
  • Vanilleextrakt: Ein Schuss Vanilleextrakt verleiht dem Kaffee ein süßes, angenehmes Aroma.
  • Schokolade: Eine Prise Kakaopulver oder ein Stück Schokolade können dem Kaffee ein Schokoladenaroma verleihen.
  • Milchalternative: Pflanzliche Milchsorten wie Mandel-, Hafer- oder Kokosmilch können einen einzigartigen Geschmack und eine cremige Textur bieten.
  • Ingwer: Eine Prise gemahlener oder frischer Ingwer kann dem Kaffee ein scharfes, würziges Aroma verleihen.

Es gibt viele andere Zutaten, die man in Kaffee geben kann, um dessen Geschmack zu variieren. Es lohnt sich, ein paar auszuprobieren und zu sehen, welche einem am besten schmecken.

Dieser Text wurde mithilfe einer KI erstellt.

Mehr News und Videos
Neue Fahrradgadgets 2024

Neue Fahrradgadgets 2024

  • Video
  • 10:22 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group