Zutaten fürPortionen

0 Käseknöpfle mit Röstzwiebeln
500 gWeizenmehl
5 Eier (Größe M oder L)
250 mlWasser (kann variieren)
1 Zwiebel
2 PrisenSalz
1 PriseMuskat
1 PrisePaprikapulver
1 PrisePfeffer
300 gSpätzlekäse (je ⅓ Bergkäse, Emmentaler und Räßkäse)
1 SchussSahne
½ BundSchnittlauch
0 Kartoffelsalat
1 kgfestkochende Kartoffeln
1 Zwiebel
250 mlRindssuppe
100 mlKressi-Essig
1 ELÖl
1 ELSenf
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Insgesamt: 30 Minuten

Vorarlberger Käseknöpfle mit Kartoffelsalat

Schritt 1: Teig herstellen

Eine Gemüsezwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Eier, das Mehl, Salz und Muskatnuss mit lauwarmem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte von der Konsistenz zwischen flüssig und fest sein. So lange „schlagen“, bis der Teig blasen wirft.

Schritt 2: Spätzle zubereiten

Mit einem Spätzlehobel den Teig in das kochende Salzwasser „spätzla“. Sobald die Knöpfle an der Wasseroberfläche schwimmen, abseihen.

Schritt 3: Würzen

Die Spätzle mit dem Käse und einem Schuss Sahne vermischen. Die Zwiebelringe in etwas Paprikapulver, Salz und Mehl wenden und in der Fritteuse goldbraun ausbacken, abtropfen lassen und mit etwas gehacktem Schnittlauch servieren. Mit Pfeffer nachwürzen.

Schritt 4: Kartoffeln kochen 

Die Kartoffeln mit der Schale in Salzwasser kochen, bis sie bissfest sind. Kartoffeln im warmen Zustand schälen und in Scheiben schneiden.

Schritt 5: Würzen

Rindssuppe mit Essig, Senf, Salz und Pfeffer aufkochen und über die warmen Kartoffeln geben. Zwiebel kleinschneiden, dazugeben und alles verrühren. Öl erst zum Schluss hinzufügen, da das Öl die Poren der Kartoffeln verschließt und diese die Marinade dann schlechter aufnehmen können.