Allgemein:

Das Restaurant „Papageno zur Schweizer Grenze“ zeichnet sich durch eine gehobene mitteleuropäische Küche mit französischem Einfluss aus. Das bereits mehrfach ausgezeichnete Lokal definiert sich als klassisches Fine Dining-Gourmetrestaurant, geführt von einem jungen dynamischen Team. Ganz im Gegensatz zu der Moderne auf den Tellern, zeigt sich das Restaurant in einem gemütlichen, eher rustikalen Stil, mit vielen alten Holzpanelen, was einen besonderen Charme versprüht.

 

Lage: 

Das Restaurant von Patrick Stier befindet sich im denkmalgeschützten „Haus zur Schweizer Grenze“ nur 50 Meter von der Schweizer Grenze entfernt, etwas außerhalb der Innenstadt von Konstanz. Es ist ein kleines rotes altes Haus, am Eingang eines Wohnviertels, welches auf den ersten Blick keine Gourmetküche vermuten lässt. Durch die direkte Lage an der Grenze profitiert der Gastronom ebenfalls von Gästen aus der Schweiz.

 

Preise:

Ein besonderer Hingucker auf der Speisekarte unter den Vorspeisen ist das Dreierlei von der Gänseleber. Der Gast erhält die Vorspeisen im „Papageno“ für 10,00 bis 22,00 Euro. Ein Hauptgang kostet den Gast zwischen 30,00 und 48,00 Euro. Für das gefüllte Brüstchen vom Schwarzfederhuhn mit Beilagen zahlt der Gast beispielsweise 30,00 Euro. Die Vanille-Crème brûlée mit Zitrusfrüchten und Passionsfruchtsorbet liegt bei 12,00 Euro, die anderen Nachspeisen bei 14,00 Euro. Zur Homepage.

 

Gastgeber:

Patrick Stier absolvierte seine Ausbildung in einem gutbürgerlichen Restaurant und arbeitete anschließend unter anderem in Österreich und der Schweiz. 2010 kam Patrick als Koch ins „Papageno zur Schweizer Grenze“. Im Jahre 2019 suchte der ehemalige Betreiber einen Nachfolger und Patrick ergriff die Chance. Der junge Koch hegte schon länger den Traum der Selbstständigkeit und nun bot sich die perfekte Gelegenheit. Mit dem Restaurant hat er sich seinen Wunsch erfüllt und er steckt seine ganze Leidenschaft in sein Konzept.

Kontakt:

Papageno zur Schweizer Grenze

Gottlieberstraße 64

78462 Konstanz

E-Mail: info@restaurant-papageno.net

Internet: www.restaurant-papageno.net