Allgemein:

Mitten in der Altstadt von Linz, am Ende einer kleinen Seitengasse findet man das „Jack The Ripperl“. Hier trifft traditionelles Kochhandwerk auf Systemgastronomie. Rippchen und Burger frisch vom Grill mit verschiedenen Beilagen ohne lange Wartezeiten. Hier wird Fast Food mit Frische und Regionalität verbunden. Hinzu kommt ein umfangreiches Marketingkonzept, welches für großen Widererkennungswert sorgt und auch den Verkauf von hauseigenen Merchandise-Produkten ermöglicht.

 

Lage: 

Das Restaurant liegt direkt in der Innenstadt von Linz am Ende einer kleinen Gasse. Das Logo des Ladens ist bereits auf einer Hauswand aufgedruckt und weist mit einem Pfeil den direkten Weg zur Gasse.

 

Preise:

Die Vorspeisen bewegen sich in einem preislichen Rahmen zwischen 3,00 und 13,50 Euro. Die Preise der Hauptspeisen variieren nach den Größen small, medium und large. Zwischen 12,80 und 23,80 Euro ist für jedermann eine ordentliche Portion dabei. Nachspeisen beginnen bei 4,80 Euro für Oma Jacks Apfel-Streusel-Cheesecake und enden bei 23,00 Euro für eine Dessertvariation für bis zu vier Personen. Zur Homepage

 

Gastgeber:

Wolfgang Gittmaier ist gelernter Koch und das spiegelt sich auch in der Vielfalt der Gerichte wider. Das ganze Konzept beruht hauptsächlich auf Rippchen und Burgern, welche jedoch in unterschiedlicher Portionsgröße und Zubereitung präsentiert werden. Alles in allem ist Wolfgang, der hier seit der Eröffnung im April 2017 tätig ist, sowohl in der Küche zu finden als auch im Vertrieb.

Kontakt: 

Jack The Ripperl

Landstr. 11

4020 Linz
E-Mail: linz@jack-the-ripperl.at

Internet: www.jack-the-ripperl.com