Allgemein:

An einfachen Holztischen, unter Korblampen und mit simplen rot-weiß karierten Tischdecken sitzt man – ganz wie in Italien in einer Trattoria eben – gemütlich und umringt von vielen anderen Tischen. Zudem mag der Nebenstuhl zwar nicht zum eigenen passen, doch das ist so gewollt und spiegelt das Individuelle wieder. Generell ist dieses Lokal sehr reichlich dekoriert, was dem Inhaber Raoul eine Herzensangelegenheit war. Hier steckt eine große Menge Herzblut drin! So traditionell und authentisch und persönlich das Lokal auf der einen Seite wirkt, so cool und modern ist es in Richtung Küche, wo der Gast durch eine riesige Scheibe in die komplette Küche gucken kann. Raoul heißt zwar nicht Rossini, aber der Filme-Fan sich durch den Film Rossini und den Schriftzug inspirieren. Die traditionelle, italienische Hausmannskost aus frischen und regionalen Zutaten serviert man zwischen 11 und 23 Uhr ohne Ruhetag und hat hierfür ca. 80 Sitzplätze innen und saisonal eine große Terrasse direkt vor dem Lokal. Das Lokal befindet sich mittlerweile im achten Betriebsjahr und da ist sicher noch lange nicht Schluss.

Lage:

In Rufweite- und Sichtweite in einer Nebenstraße zum zentralen Hauptmarkt, auf dem sich zur Winterzeit der berühmte Christkindlesmarkt einfindet, befindet sich das Lokal sehr zentral in der Altstadt ohne zu viel touristischem Trubel ausgesetzt zu sein. Sowohl die historische Kaiserburg zu Nürnberg ist schnell zu erreichen, als auch das malerische Pegnitzufer mit den Fachwerkhäusern. Ob man Shoppen, Bummeln oder als Tourist unterwegs ist, das Il Rossini ist leicht zu Fuß zu erreichen. Doch auch mit dem PWK ist man auf Grund des direkt angrenzenden Parkhauses schnell dort. Die Lage des Lokals ist somit ziemlich ausgefuchst.

Preise:

Man könnte in der Innenstadtlage durchaus höhere Preise veranschlagen, die auch bezahlt würden, doch das Il Rossini bietet seinen wunderbaren, italienischen Speisen auf günstigem Niveau an. Kleinere Vorspeisen erhält der Gast für 4 – 10 Euro, die primi piatti (zu Deutsch der erste Gang bzw. kleinere Hauptspeisen) veranschlagen zwischen 7 – 12 Euro und die secondi piatti (zu Deutsch der zweite Gang bzw. große Hauptspeisen kosten maximal 25 Euro). Die Pizzen haben ein ganz besonders Preis-Leistungs-Verhältnis, denn sie sind außerordentlich groß; dabei kostet des Italieners liebste Pizza, die Margherita nur 5,50 Euro. Besonders reichhaltig ist die Auswahl an Wein: ob es die günstige Flasche für 16 Euro sein darf oder lieber ein teurerer für 50 Euro – hier findet sich sicherlich das richtige Tröpfchen für jeden. Zur Homepage

Gastgeber:

Typischer Italiener? Typischer Gastronom? Nein, Raoul sieht nach keins der beiden aus und dennoch ist ihm hier eine Herzensangelegenheit angewachsen ohne es so zu planen. Eigentlich hat er in einer Werbeagentur gelernt und kam von Reutlingen nach Nürnberg. 13 Jahre lang war er Betriebsleiter in einem italienischen Lokal und bekam dann unverhofft das Angebot zur Übernahme diese Lokal und dachte sich: “Super Lage, ich riskier es einfach“. Als Quereinsteiger ist er in die Sache hineingewachsen und mit ihr gewachsen und kann heute weder mit noch ohne. Er ist sich zudem als Geschäftsführer auch zu gar nichts zu schade, angepackt wird überall. Raoul beschreibt man am besten als entspannt, cool, nimmt alles wie es kommt, regt sich ungern auf, gesellig, offen, sympathisch und wahnsinnig menschlich, aber rein optisch hat er – ganz im positiven Sinne -  auch etwas Verrücktes. Auch privat wird es ihm nie langweilig: Vater von drei Kindern, Hundehalter, geschieden, neu liiert und dazu das Lokal – das zusammen geht nur mit viel Leidenschaft und liebe zum Leben!

Kontakt:

Il Rossini Cucina italiana
Augustiner Str. 2
90402 Nürnberg
Tel: 0911-5094417
Web: http://www.ilrossini.de