Allgemeines:

Seit Dezember 2018 begrüßt Dirk Gerrard seine Gäste im „Grist & Grain“ in Schwabing. Geboten wird eine internationale Küche aus regionalen und saisonalen Produkten. Dieses Konzept bezieht sich aber nicht nur auf das Essen. Auch die Getränke werden aus der Region bezogen. Das „Grist & Grain“ bietet im Innenbereich 15 Sitzplätze, im Außenbereich stehen sieben Tische.

 

Lage: 

Das Restaurant liegt am Rande des Münchner Stadtteils Schwabing. In der Nähe befinden sich die Münchner Freiheit und die Leopoldstraße.

 

Preise:

Vorspeisen und Salate gibt es ab 9,50 Euro. Suppen bekommt der Gast hier ab 6,50 Euro, so beispielsweise die Rote Linsen-Orangen-Suppe mit gehackten Nüssen und Buchweizenkernen. Die Hauptspeisen kosten zwischen 9,50 und 31,50 Euro. Einen süßen Abschluss ermöglicht unter anderem der Mini-Apfelstrudel mit Vanilleeis für 5,50 Euro. Zur Homepage 

 

Gastgeber:

Dirk Gerrard hat schon als kleines Kind in der Kellerbar seines Großvaters Bier gezapft. Nach seinem Fachabitur arbeitete Dirk in der Gastronomie. So kam er nach München. Hier arbeitete er auf dem Oktoberfest und suchte sich einen Job als Barmann. Das machte ihm so viel Spaß, dass er sich zum Restaurantfachmann ausbilden ließ. Danach arbeitete er in verschiedenen Hotels, Cafés und Cocktailbars. Im Jahr 2000 kehrte Dirk der Gastronomie den Rücken zu und legte ein Studium der Betriebswirtschaft ab. 2013 zog es ihn aber wieder in die Gastronomie und 2018 eröffnete er dann sein eigenes Restaurant.

 

Kontakt:

Grist & Grain

Wilhelmstr. 43

80801 München
E-Mail: info@grist-grain.de
Internet: www.grist-grain.de