Allgemein:

In der Hanauer Altstadt findet man das Restaurant „Goldener Bock“. Seit neuneinhalb Jahren bietet Marell seinen Kunden gehobene gutbürgerliche Speisen an. Wie sich gehobene gutbürgerliche Küche versteht? Ganz einfach: Zwiebelcremesuppe mit Parmaschinken-Chips und Handkäs im Parmaschinkenmantel als Vorspeise. Zum Hauptgang würden gebackene Klöße mit Räucherlachs gefüllt an „Grie Sooß“ und Salat die Vorspeise komplettieren. Last but not least wäre da natürlich noch der Nachtisch wie „Toffifee vom Jägermeister“. Insgesamt hat der „Goldene Bock“ Kapazität für 160 Personen, verteilt auf 80 innen und 80 draußen.

Lage:

Das Restaurant „Goldener Bock“ liegt im Altstadtteil der Hanauer Innenstadt. Der einzigartige Blick auf das Fachwerkhausmuseum des „Deutschen Goldschmiedehauses“ lockt vor allem Stammkunden an.

Preise:

Die Vorspeisen fangen im „Goldenen Bock“ bei 7 Euro für Hanauer Handkäs oder Blattsalat „quär dorsch en Gadde“. „Zum Spachtele“ gibt es Schnitzel Wiener Art für 11,50 Euro oder auch das Cordon Bleu mit Bratkartoffeln für 17,50 Euro. „Hinne nach“ gibt es u.a. das „Hessisch‘ Tiramisu“ für 7 Euro. Zur Homepage

Gastgeber:

Mit 40 Jahren hat Marell Steinborn bereits viel Erfahrung als Gastronom gesammelt. Seit fast 10 Jahren bewirtet er seine Gäste im „Goldenen Bock“ und führte vorher eine Cocktailbar. Für ihn sind Freundlichkeit und Service am Gast sehr wichtig. Der persönliche Kontakt ist Marell sehr wichtig.

Kontakt:

Goldener Bock
Altstädter Markt 1
63450 Hanau
E-Mail: info@goldenerbock.com
Internet: www.goldenerbock.com