Allgemein:

Das „Fährhaus Saatwinkel“ liegt direkt am Tegeler See in Berlin. Der Standort und das maritime Ambiente passen hier besonders gut zusammen. Die Küchenrichtung ist bodenständig mit einem besonderen Touch von süddeutscher Küche. Die Speisekarte hält Fisch, Fleisch und vegetarische Gerichte bereit. Im Sommer lädt der Biergarten Familien, Ausflügler und Radfahrer ein, sich einen Platz unter der Sonne zu suchen. Drinnen gibt es Platz für 70 Personen.

Lage:

Mit dem traumhaften Tegeler See vor der Tür ist das Lokal vor allem im Sommer perfekt gelegen. Den Ausblick genießen neben Touristen auch gerne kundige Berliner, die von der Südspitze des Sees auf’s Wasser blicken können.

Preise:

Die Speisekarte unterscheidet sich in der Herbst- und Wintersaison von der Hauptsaison. In der dunkleren Jahreszeit gibt es beispielsweise Kürbissuppe für 4,50 Euro, oder „Schwäbischen Wurstsalat“ für 6,50 Euro. Die Hauptspeisen gibt es für weniger als 20 Euro: Dazu gehören zum Beispiel Forelle, Flammkuchen oder Käsefondue. Die Desserts sind ab 5,50 Euro zu haben für besondere Zubereitungen von Pudding, Schmarn und Sabayone. Zur Homepage

Gastgeber:

Ulrik Wagner ist seit 2017 Mitinhaber des „Fährhaus Saatwinkel“ und der Typ Macher. Der 51-Jährige ist gelernter Elektroinstallateur und ist mit 18 Jahren nach Berlin gekommen. Seine Energie steckte er in verschiedene Jobs als Handwerker, Bühnenbauer und Festivalorganisator. Zur Gastronomie ist er vor 26 Jahren gekommen.

Kontake:

Fährhaus Saatwinkel
Im Saatwinkel 15
13599 Berlin
E-Mail: ulrikwagner@web.de
Internet: www.faehrhaussaatwinkel.de