Allgemein:

Nachdem Dino sich mit seinem alten Café einen Namen in Langenfeld gemacht hatte, eröffnete er vor 2 Jahren sein Sportscafé. Es ist Teil der Vereinsgastronomie des SGL Langenfeld und ist direkt an den Verein angeschlossen. Täglich wird hier frisch gekocht, hauptsächlich deutsche Küche mit mediterranen Einschlägen. In Langenfeld ist das Sportscafé, in welchem natürlich auch Fußball auf dem Programm steht, für sein Schnitzel bekannt. Am Wochenende können sich die Gäste auf Übertragungen der Bundesligaspiele freuen.

 

Lage:

Das Restaurant befindet sich in Langenfeld im Rheinland. Die nächstgrößeren Städte sind Solingen im Nordosten und Leverkusen im Südosten von Langenfeld. In unmittelbarer Nähe des an das Vereinsgelände angeschlossenen Lokals befindet sich das städtische Hallen- und Freibad.

 

Preise:

Als Vorspeise bekommt man für 4,90 Euro einen kleinen Salat, der noch mit verschiedenen Toppings wie gegrillter Hähnchenbrust (2,50 Euro) oder Ziegenkäsetalern (3,00 Euro) abgerundet werden kann. Zum Hauptgang bietet das Sportscafé viele verschiedene Gerichte an, zum Beispiel hausgemachte Spätzle mit Basilikum-Pesto und Parmesan an buntem Gemüse für 8,50 Euro. Als Dessert ein Stück Kuchen oder Apfelstrudel mit Zimt bekommt man hier ab einem Preis von 2,60 Euro. Zur Homepage.

 

Gastgeber:

Den gebürtigen Solinger Dino Engelhardt zog es bereits kurz nach seiner Geburt nach Langenfeld, wo er seitdem sein ganzes Leben verbracht hat. Mit 33 Jahren entdeckte Dino, der bis dahin als Kommunikationstrainer tätig war, seine Leidenschaft für die Gastronomie. Seit 2 Jahren führt er nun sein „Dinos Sportscafé“. Hier hat der 40-Jährige mit der Zeit ein Team um sich versammelt, welches für ihn zu einer zweiten Familie geworden ist und das Herzstück des Lokals bildet.

 

Kontakt:

Dinos
Langforter Str. 72
40764 Langenfeld
E-Mail: info@dinoscafe.de
Internet: www.dinoscafe.de