Allgemein:

Das „Bioland Hofrestaurant“ vertritt eine Philosophie der Nachhaltigkeit und des biologischen Landbaus. Das Restaurant folgt den Richtlinien des Anbauverbandes „Bioland“ und verwendet fast ausschließlich biozertifizierte Produkte. Dirk Wolters arbeitet eng mit dem benachbarten Gemüsebauern zusammen, der auf dem gleichen Grundstück einen Hofladen betreibt und seinen Acker nur rund einen Kilometer entfernt bestellt. Es sind Gerichte wie Nudelröllchen mit Wasserbüffelfleisch oder Wildschweinbratwurst mit Kartoffel-Sellerie-Stampf, die die Gäste locken. Diese genießen ihr Essen im Stile eines Bauernhauses unter einem historischen Eichengebälk aus dem 18. Jahrhundert.

 

Lage: 

Syke ist eine Stadt in Niedersachsen, ca. 40 Autominuten südlich von Bremen. Das Restaurant macht sich den Charme der ländlichen Umgebung zu nutze. Ein großes Bogenfenster mit Terrassenzugang gibt die Sicht auf Schaf und Wiese frei. Ein wilder Fasan namens Ferdinand kommt als Freigeist immer wieder auf Stippvisite am Restaurant vorbei.

 

Preise:

Vorspeisen kosten zwischen 5 und 11 Euro, darunter die zweifarbige Petersilienwurzelcremesuppe oder der bunte Linsensalat mit Blattsalat und Ziegenkäse. Eine geschmorte Lammhaxe mit Rosmarin-Senfsauce, Pink-Sauerkraut und Süßkartoffelauflauf kostet 24,50 Euro. Die Desserts warten mit Kreationen vom Vanilleeis im Knuspermantel oder Kürbismousse ab 7,90 Euro auf. Zur Homepage.

 

Gastgeber:

Dirk Wolters ist in Hildesheim aufgewachsen und hat seine Ausbildung zum Koch im Harz abgeschlossen. Seitdem probierte er sich in verschiedenen gastronomischen Konzepten. In  der Schwimmbadgastro, der klassisch französischen und italienischen Küche als auch in der deutschen Sternegastronomie suchte der heute 50-Jährige seinen Platz. Diesen fand er 2018 im Hofrestaurant, das er gemeinsam mit seiner Frau übernahm und seitdem betreibt.  

Kontakt:

Bioland Hofrestaurant
An der Wassermühle 18
28857 Syke
E-Mail: info@bioland-hofrestaurant.de
Internet: www.bioland-hofrestaurant.de