Für den AC Florenz und Mario Gomez war das Hinspiel des Achtelfinals durchaus erfolgreich. Lange Zeit lief die Fiorentina einem 1:0-Rückstand hinterher. Mit der Einwechslung des deutschen Nationalspielers wurden die Toskaner jedoch immer mutiger. Durch das Tor des ehemaligen Bayern-Stürmers kurz vor Schluss verschaffte sich Florenz eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel vor heimischer Kulisse.

Spielverlauf und Hintergründe nachlesen auf ran.de