Facebook ist eine Einladung zum Stalken

Hand aufs Herz – haben Sie nicht auch schon mal die Facebook-Fotos der Ex danach untersucht, ob sie oder er einen neuen Partner hat? Dann ist das laut Psychologin Tara Marshall von der britischen Universität Brunel ein klares Anzeichen dafür, dass Sie dem ehemaligen Herzblatt noch hinterhertrauern und das soziale Netzwerk es Ihnen nicht gerade einfach macht, über die Trennung hinwegzukommen. 

Ex-Partner ungewollt eifersüchtig machen

Wer mit der oder dem Verflossenen auf Facebook befreundet ist, läuft aber nicht nur Gefahr, das eigene Herz leiden zu lassen. Denn sicherlich werden Sie nicht daran denken, dass auch die alte Liebe sieht, wenn Sie ein Knutschfoto mit der neuen Romanze posten. Das tut dem Ex-Partner weh – auch wenn Sie ihn nicht mit Absicht eifersüchtig machen wollen. 

Neuanfang wird erschwert

Und selbst, wenn beide nichts mehr füreinander empfinden, gibt es einen triftigen Grund, nicht mehr über Facebook in Kontakt zu stehen. Wie eine von Tara Marshall durchgeführte Studie zeigte, können getrennte Paare sich schlechter auf eine neue Liebe einlassen, wenn sie über das soziale Netzwerk weiterhin befreundet bleiben. Wer also einen kompletten Neuanfang starten will, muss sich auch von alten Erinnerungen trennen.