Zutaten fürPortionen

0 FÜR DAS OCHSENFILET:
4 Rinderfilets à 150g
8 StkBlack Tiger Garnelen
4 StkKaisergranat
4 StkZitronengras
4 StkKartoffeln (festkochende)
1 TLMeersalz
1 TLbunter Pfeffer
1 ELKnoblauchöl
1 ELButter
12 StkJungmöhren (Babykarotten)
0 FÜR DIE SAUCE:
150 mlSahne
100 mlRinderbrühe
50 mlWeißwein
1 StkZwiebel
1 TLSalz
1 ELButter
1 ELSafranwasser (aus ca. 0,1g Safranfäden)
1 TLSchnittlauch
1 TLPetersilie
1 ELPfefferkörner (wenn möglich in der Salzlake eingelegte )
1 ELMaizena oder Kartoffelstärke
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 160 Minuten
Insgesamt: 190 Minuten

Surf and Turf vom Almochsenfilet

Schritt 1: Kartoffeln einschneiden

Die rohen Kartoffeln in Gitterform bis zur Hälfte einschneiden.

Bei 150° Grad 60 Minuten lang bei Heißluft in den Ofen geben und ca. alle 15 Minuten mit etwas Olivenöl bestreichen.

 

Schritt 2: Sauce herstellen

Zwiebel fein würfelig schneiden, mit Butter goldbraun anschwitzen und mit Weißwein ablöschen. Kurz einreduzieren lassen, danach mit Rinderbrühe und Sahne aufgießen. Pfefferkörner beigeben und 10 Minuten leicht köcheln lassen. Mit einen Mixstab mixen, mit Maizena oder Kartoffelstärke eindicken bis es eine sähmige Sauce wird. Mit Safranwasser, Salz, Pfeffer und Kräuter abschmecken.

 

Schritt 3: Rinderfilets anbraten

Die Rinderfilets anbraten (nach gewünschtem Gargrad) und mit Folie abdecken. Erst kurz vor dem Anrichten mit Meersalz und buntem Pfeffer würzen.

 

Schritt 4: Garnelen anbraten

Die in Knoblauchöl marinierten Garnelen werden auf den Zitronengrasspieß gesteckt und mit dem Kaisergranat angebraten. Jungmöhren in Salzwasser bissfest kochen und kurz in Butter schwenken.

 

 

Guten Appetit!

Der Videoclip zum Rezept