Zutaten fürPortionen

800 GrammRinderfilet
1 BisschenButterschmalz zum Braten
0 FÜR DIE MARINADE
100 mlRotwein
20 mlBalsamicoessig
1 Zwiebel
1 Möhre
1 Lauchstange (nur das Weiße)
3 schwarze Pfefferkörner
3 Nelken
3 Lorbeerblätter
1 Thymianzweig
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
2 ELOlivenöl
0 FÜR DIE SAUCE
50 mlBalsamicoessig
50 mlSalzarme Sojasauce
100 mlFleischbrühe
1 ELRübenkraut
100 GrammRosinen, in Rum eingelegt
0 FÜR DAS KARTOFFELPÜREE
1 kgKartoffeln
450 mlMilch
250 GrammButter (kalt)
70 GrammOlivenöl
1 BisschenMuskatnuss
1 PriseSalz & Pfeffer
0 FÜR DEN KARAMELLISIERTEN APFEL
2 Äpfel
10 gWeiche Butter
1 PriseBrauner Zucker
0 FÜR DEN ZWEIBELSTROH
1 große weiße Zwiebel
10 mlMilch
10 GrammMehl
1 BisschenFrittierfett
0 FÜR DIE SCHINKENCHIPS
250 Grammmilder roher Schinken
Vorbereitungszeit: 80 Minuten
Insgesamt: 80 Minuten

Sauerbraten vom Rinderfilet mit Rosinensauce 

Schritt 1: Marinade zubereiten

Zuerst bereitet man die Marinade zu. Das Gemüse wird fein geschnitten und mit den restlichen Zutaten in die Rotwein-Balsamicoessig-Mischung gegeben. Das Rinderfilet mit einer Kordel umwickeln, in die Marinade legen und 2 Tage unter mehrmaligem Wenden marinieren lassen. Vor dem Braten das Fleisch gut abtropfen und austrocknen lassen. Man brät das Filet bis zum gewünschten Garpunkt in Butterschmalz, stellt es warm und gießt das Fett weg.

Schritt 2: Sauce zubereiten

Für die Sauce die Pfanne mit der salzreduzierten Sojasauce und dem Balsamicoessig ablöschen, die Brühe angießen und die Sauce kurz reduzieren lassen. Danach die Sauce passieren und das Rübenkraut und die Rosinen dazugeben. Wichtig beim Abschmecken der Sauce ist, immer ein ausgewogenes Verhältnis von Süße und Säure zu haben.

Schritt 3: Kartoffeln stampfen

Schälen Sie die Kartoffeln und kochen Sie sie in Salzwasser, bis sie gar sind. Schütten Sie das Wasser ab und geben Sie die heiße Milch zu den Kartoffeln. Zerdrücken Sie die Kartoffeln grob mit einem Kartoffelstampfer und streichen Sie die Kartoffelmasse durch ein Sieb. Geben Sie die Butter in Flocken hinzu und rühren Sie das Püree kräftig. Schmecken Sie das Püree mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab.

Schritt 4: Apfelscheiben betreuen

Den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben rosettenartig in eine kleine Pfanne (ausgebuttert) legen. Mit dem Zucker bestreuen und unter dem Grill karamellisieren lassen. Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebelstreifen in Milch einlegen (min. eine Stunde). Die Zwiebeln tropfnass in Mehl wenden und in der Fritteuse bei 160°C goldbraun ausbacken. Mit Salz und Pfeffer bestreuen.

Schritt 5: Schinken trocknen

Den Backofen auf 100°C Umluft vorheizen. Schinken in Scheiben schneiden und locker auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Ca. 30 Minuten im Ofen trocknen. Sind die Chips nicht kross, die Temperatur gegen Ende etwas erhöhen.

Guten Appetit!

Der Videoclip zum Rezept: