Zutaten fürPortionen

0 FÜR DAS FLEISCH
1 kgSchweineschulter
100 mlKaramalz
0 FÜR DIE MARINADE
4 ELSenf
1 ELMeersalz, gemahlen
1 ELPfeffer
1 ELKnoblauch, gemahlen
1 ELPaprikapulver
½ ELZwiebelpulver
1 TLRohrohrzucker
0 FÜR DEN BEILAGENSALAT
340 gEisbergsalat
10 Kirschtomaten
1 Paprika
40 gSalatgurke
0 FÜR DEN COLESLAW
200 gWeißkohl
1 Karotte
2 ELMayonnaise
1 ELRapsöl
1 ELschwarzer Sesam
1 TLSalz
1 TLPfeffer
0 FÜR DAS HONIG-SENF-DRESSING
2 ELSenf
1 ELHonig
20 mlEssig (Balsamico blanco)
40 mlRapsöl
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
0 FÜR DAS SÜSSKARTOFFEL-MASH
2 Süßkartoffeln
30 gButter
20 mlSahne
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
1 PriseMuskat
0 FÜR DIE BBQ-SAUCE
1 ELWorcestersauce
½ TLPaprikapulver (edelsüß)
½ TLChilipulver
½ TLRauchsalz
½ TLSenf
1 TLZitronensaft
1 TLZucker
50 mlTomatenketchup
½ TLRaucharoma (optional)
0 FÜR DIE BBQ-PFEFFERSAUCE
70 mlTomatenketchup
1 TLZitronensaft
2 ELPfeffer, gemahlen
1 TLRauchsalz
½ TLRaucharoma (optional)
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 840 Minuten
Insgesamt: 870 Minuten

Pulled Pork Plate: Rezept und Zubereitung

Schritt 1: Fleisch marinieren

Wir beginnen damit, die Marinade für das Pulled Pork vorzubereiten. Zunächst vermengen wir in einer Schüssel Meersalz, Paprikapulver, Pfeffer, Zwiebelpulver, Knoblauch und den Rohrohrzucker. Wenn alles gut vermengt ist, geben wir den Senf dazu und verrühren alles zu einer glatten Masse. Als nächstes bestreichen wir das Stück Schweineschulter gleichmäßig mit unserer Marinade. Das Fleisch kommt nun für circa 13 Stunden bei 95 Grad in den Smoker. Nach 13 Stunden ist das Fleisch gar und nach einer Abkühlzeit von etwa einer halben Stunde kann es gezupft werden.

Schritt 2: BBQ-Saucen herstellen

Während das Fleisch abkühlt, bereiten wir die BBQ-Saucen in zwei kleinen Schüsseln zu. Zunächst werden wieder die trockenen Zutaten miteinander vermengt, anschließend geben wir bei der Pfeffersauce Zitronensaft und Ketchup hinzu und bei der klassischen BBQ-Sauce Zitronensaft, Worcestersauce, Senf und Ketchup. Alles gut verrühren, bis zwei glatte Saucen entstehen.

Schritt 3: Schweinefleisch erwärmen

Wir nehmen die Schweineschulter und zupfen sie in mundgroße Stücke direkt in den Topf. Zum Schluss wird in den Topf noch ein Schluck Wasser, etwas Karamalz und 2 Esslöffel BBQ-Sauce gegeben, das Fleisch soll nicht komplett bedeckt sein. Nun wird es noch einmal bei schwacher Hitze erwärmt (es sollte nicht kochen).

Schritt 4: Süßkartoffeln kochen

In der Zwischenzeit können Süßkartoffel-Mash, Coleslaw und der Beilagensalat zubereitet werden. Wir schälen die Süßkartoffeln, halbieren sie und schneiden sie in etwa 1,5 Zentimeter dicke Stücke. Die Süßkartoffeln werden nun in einen Topf mit gesalzenem Wasser gegeben und weichgekocht.

Schritt 5: Coleslaw vorbereiten

Wir nehmen den Weißkohl zur Hand und raspeln ihn fein in eine Schüssel, die Karotte wird geschält und ebenfalls fein geraspelt. Wir vermengen beides miteinander, geben die Mayonnaise, das Öl, den Sesam und die Gewürze dazu und vermengen alles noch einmal gut miteinander.

Schritt 6: Honig-Senf-Dressing herstellen

Für das Honig-Senf-Dressing verrühren wir in einer Tasse Essig und Öl, geben den Honig und den Senf dazu, vermengen alles gut miteinander und schmecken das Dressing mit einer Prise Salz und etwas Pfeffer ab.

Schritt 7: Salat zubereiten

Den Eisbergsalat halbieren und den Strunk entfernen, danach den Salat in feine Streifen schneiden, die Kirschtomaten halbieren, die Paprika in Streifen schneiden, die Gurke vierteln und in etwa 1 Zentimeter breite Stücke schneiden. Alles in eine Schüssel geben und vermengen.

Schritt 8: Süßkartoffeln pürieren

Die in der Zwischenzeit fertig gegarten Süßkartoffeln abschütten und zurück in den Topf geben, um sie ausdampfen zu lassen. Die Süßkartoffeln pürieren, das Stück Butter und die Sahne dazugeben und alles noch einmal gut vermengen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Schritt 9: Anrichten

Nun kann der Salat mit dem Honig-Senf-Dressing mariniert werden, die BBQ-Saucen in kleine Gläser gefüllt und das fertige Gericht auf einem Teller angerichtet werden.

Guten Appetit!

Die genaue Videoanleitung für das Pulled Pork gibt es hier