Zutaten fürPortionen

0 FÜR DIE FRIKADELLEN
750 gLamm- oder Rinderhackfleisch
50 gfeine Spitzpaprikawürfel
50 gfeine Fenchelwürfel
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 ½ TL Salz
5 Stängel glatte Petersilie
3 Stängel Minze
3 Stängel Dill
1 Spritzer Zitronensaft
4 EL Olivenöl
1 TL Kreuzkümmelpulver
½ TL mildes Currypulver
1 PrisePfeffer aus der Mühle
0 FÜR DAS GEMÜSE
150 mlGemüsebrühe
75 gBulgur
250 gKirschtomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Prisen Salz
4 Frühlingszwiebeln
1 kleines Bund Rucola
2 ELOlivenöl
200 gFeta (alternativ anderer Weichkäse)
1 PrisePfeffer aus der Mühle
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 15 Minuten
Insgesamt: 45 Minuten

Orientalische Frikadellen: Rezept und Zubereitung

Schritt 1: Frikadellenmasse herstellen

Für die Frikadellen Hackfleisch, Paprika- und Fenchelwürfel in eine große Schüssel geben. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken, dabei mit 1 Prise Salz bestreuen (siehe Tipp). Petersilie, Minze und Dill waschen, trocken schütteln und mit den Stängeln (zu harte Minzestängel entfernen) fein schneiden.

Schritt 2: Frikadellen formen

Zwiebel, Knoblauch und Kräuter mit Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, Kreuzkümmel- und Currypulver, 1 TL Salz sowie 1 Prise Pfeffer zum Hackfleisch geben und mit den Händen sorgfältig verkneten. Die Fleischmasse zu 12 gleich großen Frikadellen formen.

Schritt 3: Bulgur garen

Für das Gemüse die Gemüsebrühe aufkochen, den Bulgur einrühren und nach Packungsanleitung weich garen. Inzwischen die Kirschtomaten waschen und halbieren. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken, dabei mit 1 Prise Salz bestreuen. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und den weißen bis hellgrünen Teil in feine Ringe schneiden.

Schritt 4: Frikadellen anbraten

Für die Frikadellen die restlichen 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin bei starker Hitze rundherum goldbraun anbraten. Die Hitze reduzieren und die Frikadellen bei mittlerer Hitze 5–6 Minuten nachziehen lassen, dabei hin und wieder wenden.

Schritt 5: Gemüse braten

Währenddessen für das Gemüse das Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen und Tomatenhälften darin mit der fein gehackten Zwiebel-Knoblauch-Mischung bei mittlerer bis starker Hitze anbraten. Wenn die Zwiebelwürfel glasig werden, den Pfanneninhalt auf einer Seite zusammenschieben und die Lauchzwiebelringe auf der freien Pfannenseite 2–3 Minuten mitbraten.

Schritt 6: Feta zerkleinern

In dieser Zeit den Feta mit Küchenpapier trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden oder in Stücke bröseln.

Schritt 7: Rucola waschen

Den Rucola verlesen, waschen und trocken schütteln. Die Frikadellenpfanne vom Herd ziehen und den Deckel auflegen.

Schritt 8: Bulgur und Feta zur Tomatenmischung geben

Die Tomatenmischung mit etwas Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit kurz einkochen. Den weichen Bulgur und den Feta unter die Tomatenmischung heben. Das Tomaten-Bulgur-Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 9: Anrichten

Den Rucola auf vier Teller verteilen, das Tomaten-Bulgur-Gemüse auf dem Rucolabett anrichten und mit je 3 orientalisch inspirierten Frikadellen getoppt servieren.

Franks Tipp:
Das Bestreuen von Zwiebeln beim Schneiden nimmt der rohen Zwiebel die Schärfe.

Guten Appetit!

Die Videoanleitung für die orientalischen Frikadellen auf Tomaten-Bulgur-Gemüse gibt es hier: