Doppelmord - Bildquelle: Paramount PicturesDoppelmord © Paramount Pictures

DOPPELMORD – INHALTSBESCHREIBUNG

Auf den ersten Blick scheint die Ehe von Libby Parsons (Ashley Judd) und ihrem Mann Nick (Bruce Greenwood) glücklich zu sein. Beide scheinen sich zu lieben und geben mit ihrem Sohn Matty (Benjamin Weir) eine zufriedene Familie ab. Als das Paar jedoch eines Tages einen Ausflug auf einem Segelboot unternimmt, werden alle Illusionen eines glücklichen Lebens zerstört. Denn als Libby morgens aufwacht, ist ihr Mann verschwunden – sie selbst ist blutverschmiert und wird sofort des Mordes an ihrem Mann verdächtigt, als die Küstenwache auftaucht. Das Leben der jungen Mutter gerät komplett aus den Fugen, als sie tatsächlich von den Geschworenen wegen Mordes verurteilt wird. Sechs Jahre muss Libby dafür ins Gefängnis. Sechs Jahre ohne ihren Sohn. Sechs Jahre in denen sie sich sicher ist, dass Nick nicht wirklich tot ist – und alles nur ein Komplott gegen sie war.

Nachdem sie ihre Gefängnisstrafe abgesessen hat, macht sich Libby deshalb sofort auf die Suche nach Nick und Matty – unter der ständigen Überwachung ihres Bewährungshelfers Travis Lehman (Tommy Lee Jones). Doch auch Lehman kann Libby nicht von ihrem Plan abbringen: Denn in den USA darf man für dasselbe Verbrechen nur einmal angeklagt werden, also beschließt Libby, den Mord, dessen Strafe sie schon abgesessen hat, nun tatsächlich zu begehen …

FILMFACTS

Eigentlich sollte Jodie Foster die Rolle der Libby Parsons übernehmen, doch schließlich wurde der Part mit Ashley Judd besetzt, als Foster schwanger wurde.

Das Verbot der Doppelbestrafung gibt es tatsächlich. Der Grundsatz geht auf die lateinische Phrase „ne bis in idem“ (= „nicht zweimal in derselben Sache“) zurück. „Ne bis in idem“ wird dabei als Grundrecht bzw. grundrechtsgleiches Recht angesehen, das in unterschiedlicher Gestaltung in allen modernen Rechtsordnungen existiert. In Doppelmord wird der sogenannte „Double-Jeopardy-Paragraph“ allerdings nicht ganz richtig wiedergegeben und interpretiert. Denn der Paragraph tritt nur in Kraft, wenn es sich um dasselbe Verbrechen handelt. Zeit, Ort und Umstände also identisch sind.

Darsteller: Ashley Judd, Tommy Lee Jones und Bruce Greenwood

FILMZITATE

Margaret Skolowski (Roma Maffia): "Der Staat sagt, dass du deinen Mann schon umgebrach hat. Sie können dich dafür nicht ein zweites Mal verurteilen. Das bedeutet: Wenn du hier rauskommst, dann suchst du ihn. Und wenn du ihn findest, kannst du ihn töten. Das stimmt. Du kannst mitten auf dem Time Square auf ihn zugehn, ihm eine Waffe an den Kopf halten und ihn abknallen. Und keiner kann dir irgendetwas anhaben deswegen. Bei dem Gedanken wird einem überall ganz warm und kribbelig, nicht wahr?"

Film Details

LandUSA, DEU, CAN
Länge105
Altersfreigabeab 12
Produktionsjahr1999

Darsteller