Clip

Essen & Trinken

Gemüse grillen

Gemüse muss beim Grillen nicht nur eine Beilage sein! Worauf es beim Gemüse Grillen ankommt, sehen Sie hier

Frischer Spargel – beim Grillen eine wahre Delikatesse

Gemüse vom Grill darf auf keiner Grillparty fehlen, denn es ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. Kein Wunder also, dass es immer mehr tolle Grillrezepte zum Gemüse-Grillen gibt. Gemüse sollte immer saisonal und möglichst frisch gekauft werden, da so der Geschmack am intensivsten ist und der Vitamingehalt am höchsten.

Die Grillsaison beginnt jedes Jahr mit den ersten warmen Sonnentagen. Aber welches Gemüse ist im Frühling saisonal? Ganz klar: Spargel. Jedes Frühjahr freuen wir uns auf die frischen weißen oder grünen Stangen, denn beim köstlichen Spargel-Essen schmecken wir den Beginn der warmen Jahreszeit förmlich. Das einfachste Spargel-Rezept besteht lediglich aus gekochtem Spargel, der mit etwas Butter verfeinert und meist mit Pellkartoffeln gegessen wird. So simpel, und doch so lecker. Aber selbstverständlich gibt es unzählige Rezepte und Variationen von Spargel-Delikatessen: Spargel, der mit Speck umwickelt wird, Spargelsuppe mit Krabben – die Möglichkeiten sind praktisch unbegrenzt.

Die Spargelzeit fällt ungefähr mit dem Beginn der Grillsaison zusammen. Was liegt also näher als die Idee Spargel zu grillen?

Rezept für frischen Spargel vom Grill

Zutaten:

  • 500 g frischer grüner oder weißer Spargel
  • 25 g Butter
  • 1 Bund Kräuter (Petersilie, Bärlauch, Thymian)
  • Salz, weißer Pfeffer und Gewürze nach Belieben
  • Etwas Zitronensaft
  • Alufolie oder -schale

Die Vorbereitungsliste zum Spargel-Grillen ist denkbar kurz: Waschen Sie den Spargel und schälen Sie die Stangen. Anschließend die Kräuter waschen und klein schneiden. Die Butter sollte Raumtemperatur haben, damit sie sich leicht verrühren lässt. Eventuell kurz in ein warmes Wasserbad stellen. Dann die Butter mit den Kräutern und Gewürzen vermischen. Ein Tipp: Falls es einmal schnell gehen muss, können Sie natürlich auch fertige Kräuterbutter verwenden.

Anschließend zwei Lagen Alufolie übereinander legen und an den Enden leicht zusammendrücken, so dass eine Art kleines Schiffchen entsteht. Den Spargel darauf legen und von allen Seiten gleichmäßig mit der Kräuterbutter bestreichen. Ein Tipp: Sie können den Spargel auch mit Schinken oder Speck umwickeln – köstlich!

Verschließen Sie nun die Päckchen gut und platzieren Sie diese auf den Grillrost. Ein Tipp: Zum Spargel-Grillen benötigen Sie keine extreme Hitze. Stellen Sie daher den Rost etwas höher oder geben Sie die Spargel-Päckchen eher an den Rand. Nach etwa 10 Minuten sollten Sie die Spargel-Päckchen einmal vorsichtig wenden. Die Garzeit beträgt insgesamt etwa 20 Minuten, kann aber stark variieren, je nach Hitze der Glut, der Höhe des Grillrosts sowie der Dicke der Spargelstangen.

Zu gegrilltem Spargel schmecken Folienkartoffeln ganz hervorragend, aber auch leicht geröstetes Baguette passt prima.