The Last Waltz (Mediabook Blu-ray+DVD) - Bildquelle: justbridge entertainment GmbHThe Last Waltz (Mediabook Blu-ray+DVD) © justbridge entertainment GmbH

INHALT

Es war an Thanksgiving 1976, als die fünf Musiker von "The Band" im Winterland Theatre in San Francisco zum allerletzten Mal gemeinsam auf die Bühne gingen. Das Konzert, das passenderweise als "The Last Waltz" angekündigt wurde, ging als eine der berühmtesten Performances in die Geschichte der Rockmusik ein. Nicht zuletzt auch, weil Rick Danko, Levon Helm, Garth Hudson, Richard Manuel und Robbie Robertson eine brillante All-Star-Gruppe zu ihrem Abschiedskonzert eingeladen hatten - darunter Eric Clapton, Joni Mitchell, Van Morrison, Muddy Waters, Neil Young und Bob Dylan.

KRITIK ZU "THE LAST WALTZ"

Der spektakuläre Abend wurde von Regisseur Martin Scorsese auf 35mm-Film gebannt und kam im April 1978 in die Kinos. Das ist nun mehr als 40 Jahre her - und doch muss "The Last Waltz" nicht nur wegen der beteiligten Star-Power, sondern auch aufgrund seiner detailversessenen und aufwändigen Machart bis heute als DER definitive Konzertfilm der Rock-Ära gelten. Auf Blu-ray war Scorseses Film bisher nur in Form einer englischen Import-Disc als Teil einer kostspieligen "Deluxe Edition" Box zum 40. Jahrestag des Konzerts zusammen mit vier Audio-CDs erhältlich. Dank dieser limitierten Mediabook-Ausgabe mit Blu-ray und DVD kann der Film nun endlich auch für den "normalen" Musikfan hierzulande seine audiovisuelle Opulenz entfalten.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG DES MEDIABOOKS

Gegenüber älteren DVD-Varianten stellt die Blu-ray definitiv ein sichtbares und hörbares Upgrade dar: Das feiner aufgelöste Bild enthüllt zahlreiche Details, die bisher nicht zu sehen waren. Feines Film-Korn vermittelt dabei ein angenehmes Kinofeeling, das einen die von Scorsese sorgsam ausgefeilten Kamerabewegungen, das aufwändige Bühnensetting und die ausgeklügelte Lichtregie noch besser genießen lässt. Dazu kommt nun erstmals verlustfreier Ton im Format DTS-HD Master Audio 5.1. Die Dolby-Digital-Spuren der DVD sind gar nicht schlecht, aber auf Blu-ray ist ein deutlicher Zugewinn an Bass sowie bei der der Unterscheidbarkeit einzelner Stimmen und Instrumente feststellbar. Da auch einige Interviews im Film vorkommen, wird mancher auch für die (optionalen) deutschen Untertitel der Mediabook-Discs dankbar sein.

Bei den Extras bietet die neue Edition gegenüber der Import-Scheibe aus der "Deluxe Edition" weitere Mehrwerte: Zusätzlich zum Audiokommentar mit Martin Scorsese und Leadgitarrist Robbie Robertson ist nun auch ein zweiter Audiokommentar mit weiteren Beteiligten und Experten wie dem Musikjournalisten Greil Marcus verfügbar. Auf allen Ausgaben enthalten war das schöne 20-minütige Making-Of "Revisiting The Last Waltz", doch die Videoaufzeichnung der 11-minütigen Jamsession nach dem Konzert, an der neben der Band u.a. auch Stephen Stills, Neil Young, Dr. John, Ringo Starr und Ronnie Wood teilnahmen, musste man auf der Import-Blu-ray entbehren. Als letztes Kaufargument für das Mediabook sei das prachtvoll bebilderte 28-seitige Booklet genannt, in dem dem Autor Christoph N. Kellerbach eine informative Wüdigung des Films gelingt. 

KABEL EINS BEWERTUNG

Für Fans des Classic Rock der 60er und 70er ist "The Last Waltz" nach wie vor eine musikalische und filmische Offenbarung. Die Investition in das Mediabook lohnt sich wegen der deutschen Blu-ray-Premiere des Films, der in Full-HD seine ganze Pracht enfalten kann. (kabeleins.de / map)

Heimkino-Facts

Anbieter: justbridge Entertainment
Erhältlich als: Mediabook mit Blu-ray + DVD
Veröffentlichung: 23. Oktober 2020

Film Details

LandUSA
Länge116 Minuten
AltersfreigabeFSK ab 6 Jahren
Produktionsjahr1978