Susan... verzweifelt gesucht (Mediabook)Susan... verzweifelt gesucht (Mediabook) ©

INHALT

Wer ist die Frau, die in einer Zeitungsanzeige mit dem Text "Susan... verzweifelt gesucht" angesprochen wird? Die Hausfrau Roberta (Rosanna Arquette) ist so fasziniert von der mysteriösen Kleinanzeigen-Story, dass sie sich selbst als stille Beobachterin an dem New Yorker Treffpunkt einfindet, den Susan (Madonna) - wieder per Anzeige - mit dem Rockmusiker Jim (Aidan Quinn) vereinbart hat. Dort aber kommt es zu einem folgenschweren Zusammenstoß und einer Verwechslung, die Robertas bis dahin so langweiliges Leben komplett auf den Kopf stellt.

KRITIK ZU "SUSAN... VERZWEIFELT GESUCHT"

So ein Glück muss man als Regisseurin haben: Als Susan Seidelman sich Anfang 1984 bei der Besetzung einer Hauptrolle in ihrem zweiten Film für das Popsternchen Madonna Louise Ciccone entscheidet, ist diese kaum über die New Yorker Discoszene hinaus bekannt. Doch parallel zur Filmproduktion wird Madonnas Album "Like A Virgin" ein Welthit, und als "Susan... verzweifelt gesucht" 1985 in die Kinos kommt, ist die Darstellerin der Titelrolle ein frischgebackener Superstar. Natürlich lockt der Film Millionen von Madonna-Fans in die Kinos.

Dabei ist "Susan... verzweifelt gesucht" kein Starvehikel, auch wenn Madonna mit ihrem sexy Stil und ihrer "So what?"-Attitüde dem Film in einigen eher kurzen Leinwandauftritten ihren Stempel aufdrückt. Hinter dem Hype erzählt der Film märchenhaft-verspielt die Emanzipationsgeschichte der von Rosanna Arquette gespielten Roberta. Und er kontrastiert die biedere Bürgerlichkeit von Robertas New-Jersey-Umgebung so maximal effektvoll mit der flippigen New Yorker Underground-Szene der 80er Jahre, dass das Ganze auch heute noch einen Riesenspaß bereitet. Das Etikett "Kultfilm" wäre wohl übertrieben, aber ein echter Eighties-Zeitgeist-Klassiker ist "Susan... verzweifelt gesucht" auf jeden Fall!

TECHNIK UND AUSSTATTUNG DER BLU-RAY DISC

Die Blu-ray im limitierten Mediabook präsentiert ein sauberes, im 80er-Jahre-Stil farbenfrohes Bild, das sich optisch lediglich durch sein leichtes Filmkorn von heutigen Independent-Streifen unterscheidet. Bei den Tonspuren hat man die Wahl zwischen einer deutschen Fassung im Format DTS-HD 5.1 und einer Originalfassung in Dolby Digital 2.0 - und diese Wahl fällt durchaus nicht leicht: Was die Synchronfassung an Dynamik und Klarheit voraus hat, macht die etwas dumpfe englische Fassung durch authentischen Slang wett. (Übrigens sind zu beiden Varianten nur englische, aber keine deutschen Untertitel einblendbar.)

Das Mediabook enthält den Film auf Blu-ray und DVD mit identischen Extras, die allerdings recht überschaubar ausgefallen sind: Im interessanten englischen Audiokommentar geben Regisseurin Susan Seidelman und die Produzentinnen Barbara Boyle und Midge Sanford Einblicke in die Entstehung des Films, von den ersten Drehbuchideen über die Finanzierung und Besetzung bis hin zur Premiere. Darüber hinaus gibt's aber nur noch einen Trailer und ein kurzes alternatives Ende zu sehen. Immerhin kann das 20-seitige Booklet mit einem schönen Text von Christoph N. Kellerbach aufwarten, der Informationen und ein paar Interpretationsansätze zum Film bereithält.

KABEL EINS BEWERTUNG

Die in bunten Bildern gefilmte, witzige Story und Madonnas unverwechselbarer Stil heben das feministisch angehauchte Selbstfindungs-Märchen weit aus dem Durchschnitt heraus. (kabeleins.de / map)

Heimkino-Facts

Anbieter: Justbridge Entertainment
Erhältlich als: DVD, Blu-ray Disc, Mediabook mit DVD + Blu-ray
Veröffentlichung: 27. März 2020

Film Details

LandUSA
Länge104 Minuten (Blu-ray) / 99 Minuten (DVD)
AltersfreigabeFSK ab 12 Jahren
Produktionsjahr1985