Monty Python's Flying Circus (Blu-ray Disc) - Bildquelle: Capelight PicturesMonty Python's Flying Circus (Blu-ray Disc) © Capelight Pictures

INHALT

Und nun zu etwas ganz anderem! "Monty Python's Flying Circus - Die komplette Serie" enthält alle vier zwischen 1969 und 1974 entstandenen Staffeln der legendären Mutter aller Comedy-Serien: 45 Folgen voll absurder Albernheiten, brillanter Parodien und surrealer Satire - von und mit den sechs "Pythons" John Cleese, Eric Idle, Michael Palin, Graham Chapman, Terry Jones und Terry Gilliam.

KRITIK ZU "MONTY PYTHON'S FLYING CIRCUS"

Sollte jemand vor haben, eine Geschichte der modernen Comedy zu schreiben, er oder sie müsste wohl mit "Monty Python's Flying Circus" beginnen. Die fünf in Studenten-Theatergruppen von Oxford und Cambridge geschulten Briten und der Amerikaner Terry Gilliam schufen nicht nur genialen TV-Nonsense, sondern sprengten auch viele bis dahin als ehern geltende Regeln - etwa, dass ein Sketch ein Schlusspointe zu besitzen habe: Hier wird mancher Sketch einfach mal von einer Autoritätsperson beendet, die sich direkt in die Kamera hinein über zu viel Albernheit beschwert. Und viele Spielszenen gehen fließend über in eine der von Gilliam aus alten Fotos geschaffenen Cartoon-Sequenzen, die der Serie ihre besondere visuelle Wiedererkennbarkeit geben.

"Dead Parrot", "Ministry of Silly Walks", "Nudge, Nudge" oder der "Lumberjack Song" ... Python-Fans haben zahlreiche Lieblingsmomente aus der Serie. Doch nicht alle Folgen haben das gleiche hohe Niveau wie die allerbesten, und besonders zum Ende hin gingen der Truppe dann doch öfter mal die Ideen aus. Nach einer verkürzten vierten Staffel, die bereits ohne John Cleeses Auftritte auskommen musste, zogen sich die Pythons wieder aus dem Fernsehen zurück und begannen sich Solo- und gemeinsamen Kinoprojekten zu widmen. Doch das Ende der Serie war erst der Anfang für den über die Jahre weltweit wachsenden Kultstatus der Truppe.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG DER BLU-RAY DISC

Unscharf, verschmutzt und flau, so kannten Python-Fans bisher das Bild der Fernsehserie aus TV-Ausstrahlungen und von früheren DVD-Ausgaben. Das ist Vergangenheit - denn ab sofort kann man den "Flying Circus" ganz neu entdecken: Für die Blu-ray-Premiere wurden die 50 Jahre alten Video- und 16-mm-Filmaufnahmen nach modernstem Stand der Technik neu abgetastet und restauriert. Frische Farben, im Rahmen des Originalmaterials verblüffend gute Schärfe- und Kontrastwerte sowie ein stabiler Bildstand ohne Schmutz und Schäden sind das Ergebnis, das nun erstmals auch auf HD-Fernsehern richtig Spaß macht. Optisch ganz besonders gewonnen haben die Sequenzen mit Terry Gilliams Animationen: Nicht nur die höhere Auflösung, sondern vor allem die kräftigen Farben und Kontraste verleihen den absurd-schwarzhumorigen Cartoons neue Dimensionen.

Nicht ganz so auffällig sind die Verbesserungen an den Tonspuren, doch auch hier wurde kräftig restauriert und manches Detail der ursprünglichen Aufnahmen im Format PCM 2.0 (Mono) hörbar gemacht. Übrigens hat die Box neben dem Originalton (wahlweise mit deutschen oder englischen Untertiteln, vorbildlich!) auch die in den späten 90er Jahren produzierte deutsche Synchronisation dabei. Wer mag, kann gern zum Vergleich mal hinüberswitchen und wird feststellen, dass hier von bekannten Sprechern wie Bernd Stephan oder Kai Taschner im Rahmen des Möglichen sehr gute Arbeit geleistet wurde.

Weiterer Pluspunkt der Edition ist das Bonusmaterial von über vier Stunden Laufzeit. Über die vier Staffeln verteilt gibt's ein buntes Sammelsurium von Outtakes, verpatzten und nicht verwendeten Szenen, die offensichtlich im Zuge der Restaurierungsarbeiten zu Tage gefördert wurden: Aufschlussreiche und teils sehr witzige Blicke hinter die Kulissen der Dreharbeiten, die bisher unbekannte private Seiten der Pythons zeigen. Eine 12-minütige zeitgenösssische Kurzdoku zum Drehstart von Staffel 2, ein altes halbstündiges Audio-Interview mit dem Serien-Produzenten Ian MacNaughton sowie ein knapp 18-minütiger neuer Beitrag mit Terry Gilliam über die "Flying Circus"-Restaurierung bieten weitere Fakten und Erkenntnisse.

KABEL EINS BEWERTUNG

Ein Episodenguide als Booklet wäre noch schön gewesen - und die zwei im Auftrag von Alfred Biolek auf Deutsch produzierten "Fliegender Zirkus"-Folgen waren offensichtlich nicht Teil des Restaurierungsprojektes. Aber wir wollen nicht maßlos werden: Mit der vorliegenden Box hat der Comedy-Serienklassiker seine definitive Heimkino-Ausgabe bekommen, die jeden Python-Fan mehr als glücklich machen wird. (kabeleins.de / map)

Heimkino-Facts

Anbieter: Capelight
Erhältlich als: DVD, Blu-ray Disc
Veröffentlichung: 26. März 2021

Film Details

LandGroßbritannien
Länge1333 Minuten (22 Stunden)
AltersfreigabeFSK
Produktionsjahr1969-1974