Ladykillers (1955) (Blu-ray Disc) - Bildquelle: StudiocanalLadykillers (1955) (Blu-ray Disc) © Studiocanal

INHALT

Professor Marcus (Alec Guinness) und seine kriminellen Freunde mieten sich im Häuschen der Witwe Mrs. Wilberforce (Katie Johnson) neben der King's Cross Station ein. Sie geben sich als Streichquintett aus, doch die Melodien kommen von einer Schallplatte - tatsächlich planen die Männer einen Überfall auf einen Geldtransporter. Als Mrs. Wilberforce den Ganoven auf die Schliche kommt, muss die Bande feststellen, dass es ganz und gar nicht einfach ist, eine nette alte Dame zum Schweigen zu bringen ...

KRITIK ZU "LADYKILLERS"

Der Name Ealing hat unter Fans des britischen Kinos einen guten Klang: Hier entstanden nach dem Zweiten Weltkrieg einige der besten Komödien, die das Kino von der Insel zu bieten hat. Allen voran "Ladykillers", der im Jahr 1955 zugleich Höhepunkt und Abschluss der klassischen Periode des Studios darstellte. Unter der Regie des gebürtigen Amerikaners Alexander Mackendrick lieferte eine Riege erstklassiger Darsteller – darunter Alec Guinness, Herbert Lom, ein babyspeckig junger Peter Sellers und natürlich die unvergessliche Katie Johnson – eine Krimikomödie ab, die noch heute zu den Highlights des Komödien-Genres gehört.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG DER BLU-RAY DISC

Sie sah gar nicht mal schlecht aus, die 2010 erschienene Blu-ray-Premiere, die damals mit dem Etikett "digital restauriert" für sich warb. Doch dass eine komplette Neuabtastung vom Kameranegativ samt Bearbeitung in 4K-Auflösung nochmal eine andere Dimension an Bildqualität ermöglicht, wird mit dieser Neuausgabe überdeutlich: Nicht nur sind Schärfe und Kontrast deutlich gesteigert, vor allem die viel kräftigeren Farben sind eine Offenbarung und zeigen, wie sorgfältig Regisseur Mackendrick und sein Kameramann Otto Heller den Technicolor-Look des Films komponierten: Objekte wie eine knallrote Telephonzelle setzen im ansonsten eher gedeckt gehaltenen London Farbakzente. Und innerhalb von Miss Wilberforces Häuschen kontrastiert die pastellige Welt der alten Dame im Erdgeschoss mit den in schrillen Farben gehaltenen Räumen der Bande im Stockwerk darüber.

Übrigens: Ein feiner Nebeneffekt der Neuabtastung ist es, dass man dem Publikum nun die Wahl überlässt zwischen der authentischeren Fassung im 4:3-Format und dem (ebenfalls für diesen Film gängigen) Alternativ-Seitenverhältnis 1,66:1 - man bekommt also je nach Geschmack den optimalen Bildausschnitt. Ebenfalls die Wahl hat man zwischen den Tonfassungen in englisch und deutsch, jeweils im Format DTS-HD MA 2.0 mono: Beim Originalton sind das britische Flair und die unübersetzbar witzigen Dialoge große Pluspunkte, während die deutsche Fassung mit prominenten Sprechern der Zeit wie Heinz Reincke (Professor Marcus) und Annemarie Schradiek (Mrs. "Wimmerforce", wie sie in der deutschen Fassung heißt) aufwarten kann.

In Sachen Extras bietet die Edition auf zwei Discs ein großes Paket aus altbekanntem Material und neuen Beiträgen. Anlässlich der 4K-Restaurierung produziert wurden die tolle 40-minütige Dokumentation "Nachforschungen über die Ladykillers" und der 15-minütige Interview-Beitrag "Farbe im Film". Bereits bekannt sind die meisten der weiteren Extras: Neben einer Einführung von Monty-Python-Mitglied und Kultregisseur Terry Gilliam sowie einem (untertitelten) Audiokommentar des Filmhistorikers Philip Kemp gefällt auf der Bonus-Blu-ray besonders die ausführliche Dokumentation "Forever Ealing", die den legendären Studios Tribut zollt.

KABEL EINS BEWERTUNG

Das zeitlose Komödienhighlight in großartig 4K-restaurierter Umsetzung und mit toller Ausstattung. Sehr empfehlenswert! (kabeleins.de / map)

Heimkino-Facts

Anbieter: STUDIOCANAL
Erhältlich als: DVD, Blu-ray Disc
Veröffentlichung: 10. Dezember 2020

Film Details

LandGroßbritannien
Länge91 Minuten
AltersfreigabeFSK ab 16 Jahren
Produktionsjahr1955