Die schwarze Windmühle (Mediabook DVD+Blu-ray) - Bildquelle: Koch FilmsDie schwarze Windmühle (Mediabook DVD+Blu-ray) © Koch Films

INHALT

Als Unbekannte den Sohn des britischen Geheimagenten John Tarrant (Michael Caine) entführen, muss dieser schnell erkennen, dass er von seinem Vorgesetzten Cedric Harper (Donald Pleasence) keine Unterstützung bekommen wird. Nur mit Hilfe seiner Ex-Frau Alex (Janet Suzman) macht er sich auf eigene Faust an die Rettung seines Kindes aus der Hand der Entführer, die sich hinter dem Namen "Drabble" verbergen. Die abenteuerliche Suche Tarrants von London über Paris bis nach Amsterdam bringt ihn einer Verschwörung auf die Spur. Doch am Ende verbirgt sich die Lösung im heimatlichen England.

KRITIK ZU "DIE SCHWARZE WINDMÜHLE"

Ein verzweifelter Einzelgänger als einsamer Held im Kampf gegen unsichtbare Feinde - auf den ersten Blick erinnert das an Filme des Thriller-Altmeisters Alfred Hitchcock, der ja auch eine Schlüsselszene seines Films "Der Auslandskorrespondent" in einer Windmühle spielen ließ. Mag sein, dass "Dirty Harry"-Regisseur Don Siegel für seinen 1974er Film tatsächlich ein hitchcockscher Mix aus Spannung und Humor vorschwebte.

Herausgekommen ist bei der "Schwarzen Windmühle" jedoch eher ein später Ausläufer der britischen Agentenfilmwelle: John Tarrant ähnelt stark dem professionellen, dabei etwas biederen Geheimagenten Harry Palmer, den Michael Caine Ende der 1960er in "The Ipcress Files" (und dessen Fortsetzungen) gespielt hatte. Zum Hitchcock-Plot passt diese äußerlich recht gefühlskalte Hauptfigur freilich nicht so recht, und deshalb bleibt der Film bei allen Spannungsmomenten am Ende hinter seinen Möglichkeiten zurück.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG DER BLU-RAY DISC

Für das Mediabook wurde der Film neu abgetastet und bildtechnisch sorgfältig restauriert. Er zeigt nun auf Blu-ray (und mit Abstrichen auf der DVD) ein sehr ansehnliches Bild im originalen Breitwand-Format 2,35:1. Die zahlreichen Original-Locations des Films profitieren von den klaren und natürlichen Farben und machen ihn zu einem visuellen Fest. Nichts zu bemängeln gibt es auch an den Tonspuren (deutsch / englisch DTS-HD Master Audio 2.0), die das Bestmögliche aus den originalen Mono-Mixen herausholen.

Unter den Extras ragt der Audiokommentar des deutschen Filmwissenschaftlers und Journalisten Mike Siegel (nicht mit Don Siegel verwandt) qualitativ heraus: Mit einer immensen Fülle an Informationen begleitet Siegel den Film und spricht auch durchaus kritisch dessen Schwächen an. Als zusätzliche Bonusfeatures vermitteln Interviews mit Kameramann Ousama Rawi (21 Minuten) und Darsteller Joss Ackland (9 Minuten) zahlreiche persönliche Erinnerungen an die Dreharbeiten. Und schließlich bietet der 9-minütige Zusammenschnitt einer Q&A-Session mit Sir Michael Caine auf dem Filmfest München die Gelegenheit, den verehrten Veteranen des britischen Kinos von seiner lockeren und humorvollen Seite kennenzulernen. 

Trailer und eine Bildergalerie seien der Vollständigkeit noch erwähnt - weit interessanter ist schließlich aber noch das Booklet des Mediabooks, in dem Regisseur Siegels Werk anhand typischer Motive und Themen vorgestellt und mit der "schwarzen Windmühle" in Beziehung gesetzt wird.

KABEL EINS BEWERTUNG

Trotz einer durchgehend tollen Besetzung, angemessen spannender Handlung und einiger Schauwerte hat es "Die schwarze Windmühle" nicht zum Klassiker-Status gebracht. Dennoch ist der im Mediabook sehr schön präsentierte Film vor allem für Michael-Caine-Fans eine lohnende Entdeckung. (kabeleins.de / map)

Heimkino-Facts

Anbieter: Koch Films
Erhältlich als: Mediabook mit DVD+Blu-ray Disc
Veröffentlichung: 11. Juni 2020

Film Details

LandGroßbritannien / Frankreich
Länge106 Minuten
AltersfreigabeFSK ab 16
Produktionsjahr1974