Brennender Tod (Blu-ray Disc)Brennender Tod (Blu-ray Disc) ©

INHALT

Was ist nur los auf der britischen Kanalinsel Fara? Während der Rest des Landes unter Winterkälte leidet, werden die wenigen Bewohner des kleinen Eilands von einer Hitzewelle geplagt, die für Menschen kaum noch erträglich ist. Als zuerst ein alter Landstreicher und später noch weitere Menschen von einem extrem heißen Feuer verbrannt gefunden werden, entdecken die Inselbewohner, dass Fara von außerirdischen Monstern bevölkert wird, die auch für die Hitze verantwortlich sind. Angeführt von dem Wissenschaftler Hanson (Christopher Lee), nehmen der Arzt Dr. Stone (Peter Cushing), der Schriftsteller und Pub-Betreiber Callum (Patrick Allen), dessen Frau Frankie (Sarah Lawson) und Callums Geliebte Angela (Jane Merrow) den Kampf mit den Invasoren auf. 

KRITIK ZU "BRENNENDER TOD"

Aus vielen Horror-Klassikern der britischen Hammer Films Produktion kennt man das Trio Peter Cushing, Christopher Lee und Regisseur Terence Fisher. Hier sind die Drei aber auf einem anderen Gebiet zugange, im Science-Fiction-Genre nämlich. "Brennender Tod" (oder "The Night Of The Big Heat") wurde 1967 zudem nicht von Hammer, sondern von der kleinen Independent-Firma Planet Films als Nachfolger für den erfolgreichen und ganz ähnlichen Film "Insel des Schreckens" ("Island of Terror", 1966) produziert.

Man darf davon ausgehen, dass die ausgeliehenen Stars einen großen Teil des knappen Budgets von "Brennender Tod" aufbrauchten, und das ist dem Film dann leider auch anzumerken: Obwohl das zugrundeliegende Fernsehspiel-Drehbuch mit schönen Außenaufnahmen aufgewertet wurde, stehen doch die dialoglastigen Szenen im Inselpub im Vordergrund. Und auch wenn schön anzusehen ist, wie die steigende Temperatur auch die Leidenschaften der verschwitzten Figuren zum Kochen bringt - ein bisschen mehr Action und am Ende vor allem bedrohlichere Monster hätte sich der Fan schon gewünscht. So bleibt der Eindruck eines altmodischen Sci-Fi Dramas, das unterhaltsam dahinplätschert, aber doch hinter den Möglichkeiten der Story zurückbleibt.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG DER BLU-RAY DISC

Für eine Low-Budget-Produktion von über 50 Jahren Alter sind Bild und Ton der Blu-ray recht ansehnlich geworden: Erdige Farben, viele Details und filmgemäße Körnung, dazu ausgewogene Tonspuren (deutsch / englisch, DTS-HD Master Audio 2.0) im guten alten Mono-Sound sorgen für nostalgisches Kinoflair.

Gelungen sind auch die Extras der hübschen Mediabook-Ausgabe, die neben der Blu-ray eine gleichermaßen bestückte DVD enthält. Da wären zuallererst die zwei Audiokommentare: In dem einen lassen die deutschen Filmexperten Dr. Rolf Giesen, Uwe Sommerlad und Volker Kronz den Zuhörer an ihrem reichen Wissensschatz über das Genrekino der 1960er im allgemeinen und diesen Film im speziellen teilhaben. Im zweiten Kommentar sind kein Gerinerer als Hauptdarsteller Christopher Lee im Gespräch mit der britischen Horrorfilm-Koryphäe Marcus Hearn und den beiden Autoren des Films zu hören - ein so lebhaftes wie informatives Gespräch. Als weiterer Bonus ist ein 20-minütiges Interview mit Sir Christopher Lee enthalten, das dessen Karriere Revue passieren lässt - beginnend mit ersten Schultheater-Erfahrungen bis zum Ritterschlag im Jahr 2009.

Erwähnenswert ist schließlich auch hier, wie bei so vielen Mediabooks von Koch Media, das schön illustrierte und mit einem lesenswerten Essay zum Film ausgestattete integrierte Booklet.

KABEL EINS BEWERTUNG

Ein nostalgisches SciFi-Vergnügen mit den Stars vieler "Hammer"-Horrorfilme, kräftig aufgewertet durch die reichhaltige Mediabook-Edition. Für Genre-Liebhaber! (kabeleins.de / map)

Heimkino-Facts

Anbieter: Koch Media
Erhältlich als: Mediabook mit Blu-ray Disc + DVD
Veröffentlichung: 13. Juni 2019

Film Details

LandGroßbritannien
Länge94 Minuten
AltersfreigabeFSK ab 12
Produktionsjahr1967

Darsteller